<< zurück zur Übersicht

Mir wurde in einem Testament ein Grundstück im Wege des Vermächtnisses zugewandt. Der Erbfall ist nun eingetreten. Was ist zu tun?

Als Vermächtnisnehmer haben Sie aus dem Testament einen Anspruch gegen den Erben, Ihnen das vermachte Grundstück zu übertragen. Dies muss durch einen notariellen Vertrag erfolgen. Sie müssen also mit dem Erben zum Notar gehen und dort die Übertragung des Grundstücks auf Sie veranlassen.

Sollten Sie – wie in notariellen Testamenten häufig geregelt – nicht nur Vermächtnisnehmer, sondern auch Testamentsvollstrecker für die Erfüllung des Vermächtnisses sein, bedarf es der Mitwirkung des Erben nicht.

 

.